Abenteuer statt All-Inklusive: Wie wäre es mit einem Outdoor-Urlaub?

outdoorUrlaub ist die schönste Zeit des Jahres und die meisten Menschen verlassen sich bei der Planung auf ihr Reisebüro des Vertrauens oder surfen selbst durchs Internet, um nach den günstigsten Angeboten zu suchen. Doch anstatt wieder am Mittelmeer in der Sonne zu braten und einen Cocktail an der Poolbar zu genießen, könnte der nächste Urlaub vielleicht auch mal etwas anders ausfallen. Bei sogenannten Outdoor-Trips oder auch Abenteuerurlaub genießen Sie die fremde Natur in vollen Zügen, denn anstatt im Hotelzimmer schlafen Sie im Zelt und baden im Meer, an einsamen Stränden anstatt in Pool oder dem Ihnen zugewiesenen Strandabschnitt.

Hochwertige Ausrüstung

Wenn es um das richtige Equipment geht, dann sollten Sie nicht zu sehr sparen. Das Angebot an Outdoor-Artikeln ist zugegebener Maßen wirklich riesig und kann leicht unüberschaubar werden. Am besten ist es, wenn Sie sich im Voraus im Internet informieren. Große Outdoor-Spezialisten wie Transa gibt es sowohl im Netz, als auch als herkömmliche Läden. Hier finden Sie alles von Schneeschuh bis Sonnenbrille und können sich nach Ihrer Vorrecherche einfach im nächsten Transa-Shop beraten lassen.

Die richtige Vorbereitung

Zugegebenermaßen ist die Planung eines Outdoor-Urlaubs schon etwas intensiver, als einfach eine Pauschalreise zu buchen. Aber denken Sie nur daran, wie viel selbstbestimmter Sie sein werden. Keine festen Zeiten, kein Tag gleicht dem anderen und keine nervenden Touristen, die es mal wieder am Buffet übertreiben. Trotzdem sind Sie nicht auf sich allein gestellt, denn diverse Reiseführer haben sich auf Outdoor-Touristen spezialisiert und geben echte Insider-Tipps weiter. Wer sich sehr unsicher fühlt, kann sich auch einen Platz in einem Naturpark oder auf einem Campingplatz buchen. Das wiederum hat den Vorteil, dass Sie unkompliziert an Strom und Trinkwasser kommen.

Lassen Sie es langsam angehen

Grundsätzlich sollten Sie sich langsam an das Thema Outdoor-Urlaub heranwagen. Wenn Sie noch nie wild gecampt haben, sollten Sie nicht gleich in eine Wüste fliegen oder in ein fernes Land. Auch in der Schweiz können Sie viel erleben und die Natur so richtig genießen. Gerade unsere heimischen Berge rufen geradezu danach, erkundet zu werden.

In fernen Ländern Kulturen und Sprachen kennen lernen

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Dieser Ausspruch ist sicherlich überall bekannt und überaus zutreffend, denn an den weltweiten Reisezielen genießt man nicht nur Ruhe, Erholung und Entspannung, sondern man lernt neue Menschen und deren Kulturen kennen. Wer sich dazu noch intensiver um Land und Leute kümmern möchte, der wird sicherlich auch Freude am Erlernen der Sprache der Bewohner besitzen.

In jedem Fall bleibt eines festzuhalten: Reisen bildet ungemein und mach einen Riesenspaß. Insbesondere in den Ländern und Regionen, die man bislang noch nicht bereisen konnte, wird man sicherlich völlig neue Situationen erleben, gastfreundliche Einwohner und deren Lebensgewohnheiten kennen lernen und sich natürlich auch mit deren Sprache vertraut machen können. Jede Reise kann individuell gestaltet werden, denn ob im Wohnmobil bei einer Rundreise, in komfortablen Hotels vor Ort oder in Ferienhäusern mit der gesamten Familie, alles was gefällt ist möglich.

Die Vielfalt Kolumbiens kennen lernen und genießen

Wer eine Reise nach Kolumbien unternehmen möchte, der sollte an erster Stelle viel Zeit für seinen Aufenthalt einplanen. Das Land, im Nordwesten Südamerikas gelegen, bietet einen unglaublichen Facettenreichtum und eine einzigartige Flora und Fauna, so dass die Reisenden hier ihre eigenen, individuellen Optionen auswählen können. Kolumbien liegt gleichermaßen am Pazifischen Ozean (auf einer Länge von etwa 1450 Kilometer) und am Atlantischen Ozean (auf einer Länge von rund 1625 Kilometer). Wer hier also einen Strandurlaub mit all den Vorzügen plant, der findet hier ausgezeichnete und umfangreiche Möglichkeiten.

Doch auch einzigartige Kombinationsmöglichkeiten stehen bereit, denn wer heute noch an den weißen Stränden das karibische Ambiente genießt, der kann am nächsten Tag bereist bei einer Wanderung in den Anden das Land mit seiner unberührten Natur von einer völlig anderen Perspektive erleben. Mit dem perfekten Anbeiter, der sich auf Reisen dieser Art spezialisiert hat, wird die Reise in dieses Land sicherlich zu einem einzigartigen Erlebnis gereichen, das nachhaltig in Erinnerung bleiben wird. So wird daneben natürlich beispielsweise auch ein Aufenthalt in Bogota mit sprachen.ch zu einem außergewöhnlichen Hotspot avancieren.

Die Metropole, im Landesinneren gelegen, zählt mit den rund 8.0 Millionen Einwohnern zu den schnell wachsenden Städten Großstädten Südamerikas. Abwechslung pur wird den Gästen hier rund um die Uhr geboten, denn das Flair der Weltstadt ist einmalig. Zu dem Must See in Bogota zählen zahlreiche Sehenswürdigkeiten und außergewöhnliche Attraktionen wie zum Beispiel

• Mount Monserrate (kulturelle und religiöse Stätten)

• Iglesia de San Francisco (zauberhafte Kathedrale)

• Museo del Oro (Goldmuseum) und Museo Botero (Kunstmuseum)

• Parque Natural Chicaque

• Laguna de Guatavita

• Orquesta Sinfonica de Colombia

Darüber hinaus kann man sich bei seinem Aufenthalt in Bogota natürlich zahlreiche weitere sehenswerte Besuche auswählen, an denen die historische Vergangenheit aber auch die Moderne, die hier zu einem einzigartigen Ensemble erschaffen wurde, zu bewundern sein wird.

Die spanische Sprache erlernen

Wenn man sich schon einmal in Kolumbien zu einem längeren Aufenthalt entschlossen hat, so sollte man in jedem Fall sich mit der Amtssprache des Landes auseinandersetzen. Wo sonst findet man neben der Schönheit eines Landes die Gelegenheit, auch spanisch aus erster Hand zu erlernen oder seine Kenntnisse darin zu verbessern? Ob mit den Menschen auf der Straße oder in einer der komfortablen Sprachschulen, hier können individuelle Entscheidungen getroffen werden.

Die Spritkosten zum Reisen werden immer teurer

Zum Leidwesen der meisten Autofahrer sind die Spritkosten bereits in Dimensionen gestiegen, die sich kaum noch jemand leisten kann. Das Ärgernis findet immer in der Ferienzeit und vor Feiertagen seinen Höhepunkt, sodass bereits viele Autofahrer ihren PKW stehen lassen und auf öffentliche Verkehrsmittel zugreifen. Doch diese Alternative bietet nicht nur Vor-, sondern auch Nachteile. Deutliche Nachteile sind dabei Einschränkungen im Komfort und auch in der Flexibilität. Wer ein öffentliches Verkehrsmittel benutzt beklagt auch häufig das Bus und/ Bahn vollkommen überfüllt oder auch sehr häufig sehr verspätet sind, wodurch der ganze Zeitplan zerstört werden kann. Ein weiterer Nachteil ist der Verlust des Komforts. Denn, wer mit schwerem Gepäck reist, hat in der Regel auch noch schwer zu tragen und muss mit diesem von Gleis zu Gleis hetzen. Der Vorteil von öffentlichen Verkehrsmitteln liegt allerdings im Preis. Denn wer frühzeitig bucht und bei einigen Angeboten online bezahlt, kann so wesentlich günstiger als mit dem eigenen PKW fahren.

Günstige Alternative zu öffentlichen Verkehrsmitteln
Vielleicht ist es ein ganz interessanter Tipp für dich zu erfahren, dass die Mitfahrzentrale Blablacar eine günstige Möglichkeit ist, schnell, bequem, sicher und vor allen Dingen preisgünstig mit dem Auto zu fahren. Dabei kannst du dich, wenn du an deinem Zielort nicht auf deine Flexibilität und Freiheit verzichten möchtest, als Mitfahrgelegenheit bei Blablacar anmelden und mit deinem PKW fahren. Doch auch wenn du vielleicht kein eigenes Auto hast, kannst du von der Mitfahrzentrale Blablacar profitieren, indem du einfach eine Mitfahrgelegenheit wählst, die dir dort vorgestellt wird. Blablacar bietet allerdings nicht nur das günstige Autofahren innerhalb Deutschlands an, sondern erstreckt sich auch über Österreich und die Schweiz. Dies rentiert sich nicht nur, wenn du günstig mit dem Auto in Urlaub fahren möchtest, sondern auch dann, wenn du als Pendler unterwegs bist und eine tägliche Mitfahrgelegenheit suchst oder anbietest.

Mit FlySkyWork in den Urlaub

So langsam kann man sich Gedanken über den nächsten Sommerurlaub machen, denn es nicht mehr lange hin, bis die warmen Sommermonate kommen. Manch einer war schnell und hat schon sein Reiseziel ausgewählt. Es geht nicht immer ohne Stress, denn gerade in Familien, die einen Sommerurlaub gemeinsam verleben möchten, sind die Bedürfnisse und Wünsche oftmals sehr unterschiedlich. Während der eine sich gerne in den Bergen austoben möchte, will der andere jedoch lieber am Strand liegen und relaxen. Aber alle haben eines gemeinsam, sie wollen günstig Reisen.

Meist dauert es immer ein wenig, bis man sich schlussendlich einigen konnte. Die Wahl des richtigen Reiseanbieters ist auch immer so eine Sache, denn wer möchte am Ende einen Urlaub verbringen, mit dem er oder sie total unzufrieden ist? Genau das passiert bei SkyWork Airlines nicht, denn hier legt man Wert auf einen tollen Service, sodass jeder Urlauber hochzufrieden den Urlaub in Erinnerung behalten wird.

Reiseangebot des Monats entdecken

Ein toller Tipp ist das Reiseangebot des Monats, welches man direkt auf Flyskywork.com finden kann. Momentan wird Sardinien als Schnäppchen angepriesen. Das Flugangebot kann sich wirklich sehen lassen. Sardinien hat viel zu bieten und ist gerade für Familien mit Kindern bestens geeignet, um den Urlaub gemeinsam dort zu verbringen. Aktuell werden gleich drei Angebote eingehend vorgestellt und präsentiert, die man sich anschauen sollte. Eine malerische Landschaft lädt zum Wandern ein, aber auch Strandliebhaber werden auf ihre Kosten kommen, denn die feinen Sandstrände und das kristallklare Wasser laden zu einem Badeurlaub ein.

Ab dem 30.3.2014 fliegt SkyWork Airlines seine Gäste direkt nach Sardinien. Das Angebot ist beschränkt, sodass man schnell zuschlagen sollte, wenn man diese tolle Insel erleben und einen unvergesslichen Urlaub erleben möchte.

Single-Reisen

Speziell auf die Bedürfnisse alleinstehender Menschen haben sich die Veranstalter von Single-Reisen spezialisiert. Die Zielgruppe sind meist junge, allein reisende Menschen. Jeder Single kennt das Problem: Einzelzimmer sind oft viel teurer als Doppelzimmer. Während familienfreundliche Anbieter damit werben, dass Kinder kostenfrei im Zimmer mit zwei Elternteilen übernachten können, schauen Singles und Alleinerziehende diesbezüglich immer entsetzt, wenn sie sich den Preis ausrechnen lassen. Denn hier sind es locker 300 oder 400 Euro mehr, die für Alleinreisende zu Buche schlagen.

Diesen Umstand machen sich die Anbieter von Single-Reisen zunutze. Durch den Gruppentarif können sie die Unterkünfte günstiger anbieten. Davon profitieren Singles oder bei speziell für Alleinerziehende konzipierten Reisen Mütter mit Kind bzw. Väter mit Kind. Der angenehme Begleiteffekt bei Single-Reisen ist, das man damit rechnen kann, dass sie auf der Suche nach einem Partner sind. Im Idealfall entwickelt sich ein Flirt so günstig, dass man aus einer Single-Reise gemeinsam heimkehrt, um es im Alltag miteinander zu versuchen.

Allerdings ist hierbei nicht der Kostenfaktor ausschlaggebend als vielmehr der Flirtfaktor. Wenn man sich gut versteht, steht einer Vertiefung der Beziehung nichts im Wege. Die Angebote an Single-Reisen sind vielfältig und lassen keine Wünsche offen. Dabei ist es egal, ob man eine Kulturreise, z. B. nach China, bucht oder lieber faul am Strand liegt, wie z.B. dem der Adriaküste Dalmatiens. Auch für sportliche oder unternehmungslustige Menschen gibt es passende Ziele für einen abwechslungsreichen Urlaub, vom Reiten und Gleitschirmfliegen bis hin zu einem stimmungsvollen Weihnachtsmarktbesuch. Der Vielfalt sind inzwischen längst so gut wie keine Grenzen mehr gesetzt. Mehr über Single-Reisen im Flirt-Fever-Wiki erfahren.

Design und Tragekomfort stehen im Vordergrund

Unterwäsche kaufenJeder trägt sie und dennoch ist sie kaum zu sehen. Die Rede ist natürlich von Unterwäsche und diese ist heute einer der üblichsten Modebegleiter. Unterwäsche gibt es in viele unterschiedlichen Varianten und natürlich ist für jeden Geschmack etwas dabei. Jedoch war Wäsche nicht immer üblich. Die Geschichte der Wäsche liegt einige Jahrzehnte zurück. Erst damals begannen die Menschen Wäsche zu tragen. In den früheren Jahrhunderten war es nur dem Adel und reicheren Menschen möglich, Wäsche zu kaufen und diese zu tragen. Selbstverständlich kann sich heute jeder an dem reichen Sortiment bedienen und wird bestimmt genau das Finden, wonach gesucht wurde.

Die Wäsche der Herren

Herren haben eine riesige Auswahl an unterschiedlichen Shorts. Dabei können diese sowohl sehr lässig und leger ausfallen, jedoch auch enganliegend sein. Oftmals kommt es bei der Wahl der Shorts auf die eigenen Vorlieben an. Manche mögen mehr Freiraum und wiederum andere mögen es kompakt. Neben den beliebten Shorts, wandern auch die Slips für Herren immer mehr in den Vordergrund. Diese sind gerade für sportliche Betätigungen sehr gut geeignet und sorgen für einen angenehmen Tragekomfort. Bei den Männern ist es eher unüblich, dass auch ein Unterhemd getragen wird. Dies wird oftmals nur in der kühleren Jahreszeit ausgepackt und dient dann als zusätzliche Schicht zum Wärmen. Allerdings bevorzugen es auch einige Herren Unterhemden einfach als Hauptoberteil zu tragen.

Die Wäsche der Damen

Selbstverständlich haben Damen eine größere Auswahl an Wäsche zu bieten. Dies liegt daran, dass Damen nicht nur den unteren Bereich verdecken, sondern auch ihre Oberweite. Gerade im Bereich der BHs gibt es ein großes Sortiment, das jede Frau glücklich machen wird. Sowohl Damen mit größeren Busen, wie auch mit einer kleineren Oberweite werden hier auf ihre Kosten kommen. Im Bereich der Hose gibt es ebenfalls viele Möglichkeiten. Neben den klassischen Slip gibt es auch Tangas, Pantys, Hipster, Shorts oder Strings. Selbstverständlich kann sich jede Dame die Wäsche greifen, die ihr am besten gefällt und auch die weiblichen Kurven an vorteilhaftesten betont. Beim Kauf von Wäsche sollte natürlich auch die Qualität geachtet werden sowie eine gute Verarbeitung. Nur so wird man lange Freude daran haben und sich auch darin wohlfühlen.

Reisezweck Jobsuche

Universitäten und Fachhochschulen gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Im Großen und Ganzen findet man diese in den großen Städten Deutschlands. Frankfurt, Darmstadt, Hamburg, Köln, München oder Dresden. Natürlich darf man die kleinen Städtchen nicht vergessen – dominierend sind trotz allem die Städte, wo viel Platz für Menschen ist. Dort, wo viele ansiedeln. Darunter ist natürlich auch die Hauptstadt Deutschlands: Berlin. Eine Stadt, die ähnlich wie New York, nie schläft. Eine Stadt, wo immer etwas los ist und wo das Leben einfach gelebt wird.

Geld muss her

Vier Universitäten, 140.000 Studenten. Wohnung, Wohngemeinschaft oder Studentenwohnheim muss bezahlt werden. Geld für Nahrungsmittel, zum Beiseitelegen und um bisschen Spaß in der Freizeit zu haben braucht jeder von ihnen. Zu guter Letzt kostet das Studium an sich auch noch alle halbe Jahre ein wenig Geld. Deshalb sind die Jobs in Berlin besonders gefragt – vor allem die kleinen Nebenjobs. Ob als Kellner in Cafés und Bars, als Promoter in irgendeiner Agentur oder als freier Mitarbeiter in einer Redaktion. Möglichkeiten gibt es viele und besonders in der deutschen Hauptstadt haben die Studenten eine große Auswahl. Schon ein Blick in die vielen Plattformen für Jobbörsen reicht, um die Massen an Nachfrage zu erkennen.

Nachfrage ist groß

Doch nicht nur die Nachfrage der Unternehmen und Firmen selbst, sondern natürlich auch die der Studenten ist ziemlich groß. Leicht ist es daher nicht immer einen geeigneten Job in Berlin zu ergattern. Entweder ist einer der Kommilitonen schneller, geeigneter oder einfach besser und die Stelle ist schnell weg. Dann muss schnell weiter gesucht werden. Trotzdem scheint es in der Hauptstadt ein kleineres Problem zu sein, als Student die richtigen Jobs in Berlin für nebenbei zu finden, als in anderen Großstädten. Das Geheimnis scheint hier daran zu liegen, dass die Stadt so bunt ist und eine bunte Reihe an Jobs bieten kann. Berlin ist eben eine Stadt, die geben und nehmen kann.

Schnelle Gerichte im Urlaub schenken mehr Zeit für die Erholung

Wer nicht gerade ein passionierter Koch ist, der möchte seinen Urlaub nicht mit dem Zubereiten ausgefeilter Menüs zubringen, sondern der legt Wert auf Erholung oder Abenteuer. Der Urlaub wird zum Sporteln genutzt oder Entspannung pur ist angesagt. Da der Bauch auch im Urlaub gefüllt werden will, bleibt der Gang ins Restaurant oder man steigt um auf schnelle Küche. Gerichte, die sich rasch zubereiten lassen, müssen aber nicht unbedingt langweilig oder fade sein. Auch einfache Speisen, die ohne viel Aufwand zu betreiben schnell tischfertig sind, können lecker schmecken.

Mit einer Sauce wird ist das Schnitzel perfekt

Nach einer langen Wanderung ist der Hunger oft groß. Bis man sich ein wenig erholt hat und wieder zivilisationsfähig gemacht hat, kann so viel Zeit vergehen, dass das Magenknurren schon nicht mehr zu überhören ist. Da kommt eine Sauce von Gefro, die man online bestellen und mit in den Urlaub nehmen kann, wie gerufen. Während man unter der Dusche steht, kochen die Nudeln oder die Kartoffeln gar. Und anschließend wird ein Schweineschnitzel oder eine Hühnerbrust kurz in der Pfanne gebraten. Gleichzeitig wird eine Jägersoße mithilfe des Soßenpulvers von Gefro und ein wenig Milch zubereitet. Wer noch etwas Frisches, Gesundes dazu essen möchte, der schneidet sich Tomaten und Gurken in Scheiben, und in insgesamt weniger als 20 Minuten kann gespeist werden.

Die Sauce von Gefro rettet den Urlaub

Leider verträgt nicht jeder deutsche Magen eine scharfe ausländische Küche. Daher ist es sinnvoll, bei einem Auslandsaufenthalt vorzubauen und sich ein bisschen heimisches Essen mitzunehmen. Sauce von Gefro, die man online bestellen kann, erleichtert das Essenkochen im Urlaub ungemein. Die Tomatensoße kann zu Nudeln verzehrt werden, oder als Tomatensüppchen zubereitet werden. Die Jägersoße passt zum Fleisch und schmeckt auch als Dipp mit Weißbrot hervorragend. Wer in der Fremde Essensprobleme hat, der sollte rechtzeitig vorsorgen und das wohlschmeckende Pülverchen einpacken.

Advent in Wien – die schönsten Weihnachtsmärkte

Wer in der Weihnachtszeit eine Städtereise nach Wien plant, darf sich auf viele schöne Märkte freuen, wo man leckeren Punsch trinken und hübsche Geschenke kaufen kann. Der bekannteste Markt wird ab Mitte November auf dem Rathausplatz abgehalten. Vor der Kulisse des historischen Gebäudes findet der Wiener Christkindlmarkt bereits seit 700 Jahren statt. In den Buden kann man Weihnachtsschmuck, diverses Spielzeug, Kerzen und allerlei andere Kleinigkeiten kaufen. Der Park am Rathausplatz verwandelt sich in der Weihnachtszeit in ein Lichtermeer, die Bäume sind festlich geschmückt. Im Rathaus treffen sich Kinder in Christkindls Werkstätte. Hier können die Kleinen unter Anleitung Geschenke für die Eltern und Freunde basteln oder leckere Kekse backen. Der Christklindlmarkt ist Anziehungspunkt vieler Touristen. Wer aus einem Nicht-EU Land kommt, sollte sich schon zu Hause über den Wechselkurs informieren und rechtzeitig Euro umwechseln. Das Preisniveau in Wien ist durchaus mit jedem in der Schweiz zu vergleichen. Natürlich gilt zu bedenken, dass gerade auf den Weihnachtsmärkten, wo sich viele Touristen tummeln, die Produkte etwas teurer sind als in anderen Geschäften. Ideal für Weihnachtseinkäufe eignen sich die großen Einkaufszentren der Stadt, wo auch diverser Weihnachtsschmuck, festliche Kerzen und Dekorationsartikel erhältlich sind. Eines der bekanntesten und ältesten Einkaufszentren der Stadt liegt im Süden. Die Shopping City Süd begeistert mit mehr als 330 Geschäften. Hier findet man sicher für jeden Geschmack das passende Geschenk. Das neueste Einkaufszentrum in der Nähe von Wien heißt G3 und ist in Gerasdorf zu finden. Von der U-Bahn aus verkehren regelmäßige Shuttlebusse, um Kunden in das im Herbst 2012 eröffnete Zentrum zu bringen. Diverse kleinere Einkaufszentren wie das Riverside in Liesing oder das Stadion Center nahe dem bekannten Ernst Happel Stadion im Prater sind mit öffentlichen Verkehrsmittel gut zu erreichen. Der Vorteil am Einkaufsbummel in einem der überdachten Häuser ist selbstverständlich, dass man nicht der kalten Witterung ausgesetzt ist. Eine der bekanntesten Einkaufsstraßen Wiens ist die Mariahilfer Straße an der Grenze zwischen sechstem und siebtem Wiener Gemeindebezirk. Die Line U3 bietet gleich mehrere Haltestellen entlang der Einkaufsmeile. Hier findet man Filialen aller großen Bekleidungs- und Drogerieketten, Buchhandelungen, Schmuckgeschäfte und vieles mehr. Sobald es dunkel wird, taucht festliche Beleuchtung die Straße in weihnachtliche Atmosphäre. Auf der Mariahilfer Straße laden Punschstände zum Aufwärmen ein. Außerdem kann man an einigen Buden frische Maroni oder Bratkartoffeln kaufen, um die Energiespeicher auf der Einkaufstour wieder aufzufüllen. Diverse Cafés und Restaurants laden ebenfalls zum Ausruhen ein.

Weitere Märkte in Wien

Wer sich für Kunsthandwerk interessiert, wird vom Weihnachtsmarkt am Spittelberg begeistert sein. Wie die meisten anderen Märkte ist auch der Spittelberg gut mit der U-Bahn zu erreichen. Die Buden sind in der verwinkelten Gassen und Innenhöfen aus der Biedermeierzeit aufgestellt. Kunst ist auch der Schwerpunkt des Weihnachtsmarkts auf dem Karlsplatz. Hier werden Exponate von Künstlern aus aller Welt ausgestellt und zum Kauf angeboten. Außerdem kann man dabei zusehen, wie Kunstwerke aus verschiedenen Materialien wie zum Beispiel Holz, Keramik oder Leder hergestellt werden. Bei Travelex kann man ausrechnen, wie viel der Eintritt im Schloss Schönbrunn in der Landeswährung kostet. Vor diesem imposanten Schloss am Rande von Wien findet ebenfalls ein sehenswerter Weihnachtsmarkt statt. Hier kann man sich bei Punsch und Plätzchen aufwärmen und nette Geschenke für Familie und Freunde zu Hause einkaufen. Mitten in der Wiener Innenstadt befindet sich der Altwiener Christkindlmarkt auf der Freyung. Junges Publikum trifft man im Weihnachtsdorf im Alten AKH an. Früher war hier Wiens größtes Krankenhaus untergebracht, heute fungiert das Areal als Universitätscampus. Ein festliches Ambiente bietet auch das Weihnachtsdorf vor dem Schloss Belvedere. Kulinarische Leckereien und Buden mit Kunsthandwerk locken seit einigen Jahren die Besucher zu diesem relativ neuen Weihnachtsmarkt.

Die grenzenlose Faszination eines Gleitschirms

Der Gleitschirm stellt wohl das unkomplizierteste, jedoch nicht einfachste, Fluggerät dar. Diese Sportart begann bereits 1965 und wurde als “Slope Soaring” (Hangfliegen) bezeichnet. Mit den heutigen modernen Gleitschirmen ist das Fliegen äußerst angenehm. Der jeweilige Pilot sitzt in einem an einen Sessel erinnernden Gurtzeug und ist mit der etwa sechs bis neun Meter höheren “Kappe” durch Leinen verbunden. Sie besitzt eine Breite von etwa 10 Metern, sie hat dabei eine Länge von circa 2,5 Metern und ist 0,5 Meter dick. Die Kappe wird aus Segeltuch (Kunststoff) gefertigt beziehungsweise genäht und ist von der Optik her ein richtiger Flügel. Ein Gleitschirm eignet sich im Besonderen als Geschenk, damit bemerkenswerte Mitmenschen “Flügel” bekommen.

Gleitschirm fliegen kann zu einer wahren Obsession werden

Um das Fliegen mit einem Gleitschirm einmal hautnah zu erleben beziehungsweise kennenzulernen, eignet sich im Speziellen ein Gleitschirm-Passagierflug. Derartige Tandemflüge (auch Doppelsitzerflug oder Biplaceflug genannt) sind auch ein fantastisches Geschenk, um auf einfache Weise das Erlebnis Gleitschirmfliegen zu testen. Es wird lediglich festes Schuhwerk benötigt, da die Knöchel zu schützen sind und Windschutz-Kleidung. Da die Hände bei einem Tandemflug frei bleiben können, mittels Foto- sowie Videokamera, während des Fluges einzigartige Aufnahmen bei diesem Geschenk gemacht werden.

Für technische Sicherheit ist beim Fliegen mit dem Gleitschirm bestens gesorgt

Im Helm des Piloten sowie auch im Helm des Mitfliegers sind oftmals Funk und ein Mikrofon installiert, sodass während des Fluges eine Kommunikation erfolgen kann. Dazu trägt jeder Pilot einige Fluginstrumente, mittels Klettverschluss am Bein, in einem Panel für Instrumente oder am Gurtzeug, bei sich. Die Navigation erfolgt in erster Linie nach Sicht. Die Flughöhe sowie Höhenveränderungen werden durch ein Variometer und einen Höhenmesser, welche sich als ideales Geschenk anbieten, ermittelt. Etliche Piloten führen zudem noch einen Magnetkompass sowie ein GPS mit sich. Diese beiden Geräte helfen bei einer sicheren Orientierung, zu einer Abschätzung der jeweiligen Reisegeschwindigkeit oder/und der Windrichtung/-stärke während des Fluges, damit das Erlebnis Faszination Fliegen beginnen kann.