Abenteuer statt All-Inklusive: Wie wäre es mit einem Outdoor-Urlaub?

outdoorUrlaub ist die schönste Zeit des Jahres und die meisten Menschen verlassen sich bei der Planung auf ihr Reisebüro des Vertrauens oder surfen selbst durchs Internet, um nach den günstigsten Angeboten zu suchen. Doch anstatt wieder am Mittelmeer in der Sonne zu braten und einen Cocktail an der Poolbar zu genießen, könnte der nächste Urlaub vielleicht auch mal etwas anders ausfallen. Bei sogenannten Outdoor-Trips oder auch Abenteuerurlaub genießen Sie die fremde Natur in vollen Zügen, denn anstatt im Hotelzimmer schlafen Sie im Zelt und baden im Meer, an einsamen Stränden anstatt in Pool oder dem Ihnen zugewiesenen Strandabschnitt.

Hochwertige Ausrüstung

Wenn es um das richtige Equipment geht, dann sollten Sie nicht zu sehr sparen. Das Angebot an Outdoor-Artikeln ist zugegebener Maßen wirklich riesig und kann leicht unüberschaubar werden. Am besten ist es, wenn Sie sich im Voraus im Internet informieren. Große Outdoor-Spezialisten wie Transa gibt es sowohl im Netz, als auch als herkömmliche Läden. Hier finden Sie alles von Schneeschuh bis Sonnenbrille und können sich nach Ihrer Vorrecherche einfach im nächsten Transa-Shop beraten lassen.

Die richtige Vorbereitung

Zugegebenermaßen ist die Planung eines Outdoor-Urlaubs schon etwas intensiver, als einfach eine Pauschalreise zu buchen. Aber denken Sie nur daran, wie viel selbstbestimmter Sie sein werden. Keine festen Zeiten, kein Tag gleicht dem anderen und keine nervenden Touristen, die es mal wieder am Buffet übertreiben. Trotzdem sind Sie nicht auf sich allein gestellt, denn diverse Reiseführer haben sich auf Outdoor-Touristen spezialisiert und geben echte Insider-Tipps weiter. Wer sich sehr unsicher fühlt, kann sich auch einen Platz in einem Naturpark oder auf einem Campingplatz buchen. Das wiederum hat den Vorteil, dass Sie unkompliziert an Strom und Trinkwasser kommen.

Lassen Sie es langsam angehen

Grundsätzlich sollten Sie sich langsam an das Thema Outdoor-Urlaub heranwagen. Wenn Sie noch nie wild gecampt haben, sollten Sie nicht gleich in eine Wüste fliegen oder in ein fernes Land. Auch in der Schweiz können Sie viel erleben und die Natur so richtig genießen. Gerade unsere heimischen Berge rufen geradezu danach, erkundet zu werden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>