Bauarbeiten am Traumhotel im Urlaub

Diese Erfahrung möchte niemand machen. Die Urlaubsvorbereitungen wurden voller Vorfreude unternommen, eine Checkliste mit allen Utensilien, die für eine erholsame Reise nötig sind, wurde erstellt und Punkt für Punkt abgehakt. Den Arbeitskollegen wurde schon im Vorfeld von diesem bestimmt unvergesslichen Erlebnis vorgeschwärmt, um neidische Blicke zu ernten. Für die Versorgung der Pflanzen und Haustiere sowie für die Leerung des Briefkastens wurde eine vertrauensvolle Person gefunden. Voller Elan macht man sich auf den Weg zum Flughafen, bringt den Check-In hinter sich, fliegt der Sonne entgegen und freut sich auf die bevorstehenden Tage.

Am Urlaubsort angekommen wundert man sich über den Lärmpegel. Das erste, was die Urlaubsfreude schon bei der Anmeldung trübt. Die Besichtigung des hoteleigenen Swimming-Pools erweist sich als Erklärung für den nicht enden wollenden Lärm. Absperrband kennzeichnet diesen Bereich als Baustelle. Gesperrt. Umbaumaßnahmen nennt man den Urlaubern als Grund für diese Unannehmlichkeit. Umbaumaßnahmen, die solchen Lärm verursachen und die Benutzung des Pools unmöglich machen.

Auf der anderen Straßenseite werden Rohrleitungen angebracht. Der Rohrleitungsbau verschafft dem Haus zudem eine neue Wärmedämmung. Damit hat niemand gerechnet. Von morgens bis abends wird gebohrt, gehämmert und die Anlage zum Großteil von schwatzenden Bauarbeitern besetzt. Die erholsame Reise verwandelt sich in ein unangenehmes Erlebnis, das so nie geplant war.

Falls einem Urlauber im Vorfeld kein anderes Hotel angeboten wurde, der Reiseveranstalter jedoch über die Umbaumaßnahmen informiert war, ist in einzelnen Fällen eine Reisepreisminderung möglich. Jedoch muss diese innerhalb einer Frist von vier Wochen nach Reiseende schriftlich beim Veranstalter eingefordert werden.

Bleibt nur zu hoffen, dass der nächste Urlaub die gewünschte Entspannung und vor allem Ruhe bringt und es nicht wieder zu unangenehmen Überraschungen kommt, die bei vorheriger Kenntnis einen Reiseantritt verhindern würden. Vielleicht verbleiben ja noch ein paar Urlaubstage, über deren Planung man mit den Arbeitskollegen dieses Mal am Besten erst im Nachhinein spricht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>