Deutsche Weinbaugebiete: Weinprobe als Reiseausflugsziel

Eine Reise in ein Weinbaugebiet zum Zweck der Weinprobe verbindet zwei Genüsse miteinander: den Weingenuss und den Genuss des Reisens! Hier sind zwei Vorschläge für Reisen in deutsche Weinbaugebiete. Die eine Reise widmet sich bevorzugt dem Weißwein, die andere dem Rotwein.

Weißweingenuss an der Mosel: Traben-Trarbach und Umgebung

An der Mosel gedeihen insbesondere Weißweine, und es dürfte kaum ein Weinbaugebiet geben, das auf eine längere Weinbautradition zurückblicken kann. Bekanntlich brachten die Römer in der Antike den Weinbau nach Norden! Die wichtigste Moselweinsorte ist der feine, fruchtige Riesling. Die Winzer an der Mosel bauen aber auch Elbling, Müller-Thurgau und Weißen Burgunder an. In den Weinorten entlang der Mosel haben viele Weingärtner die Kombination aus Wein und Tourismus für sich entdeckt: Sie verkaufen nicht nur Wein, sondern bieten auch Weinproben an. Manche vermieten auch Zimmer! Allein in Traben-Trarbach veranstalten über 20 Betriebe regelmäßig Weinproben für Touristen (teilweise für Gruppen bis zu 60 Personen!). Zusätzlich zu den Weinproben kann bei manchen Weingütern noch eine Weinbergführung gebucht werden. Das ist besonders im Herbst, wenn die Blätter sich färben, ein sehr schönes Erlebnis mit Gelegenheit zu vielen romantischen Fotos! Das idyllische Stadtbild von Traben-Trarbach wird vom Fluss, von den Weinbergen und auch von der spätmittelalterlichen Burgruine Grevenburg geprägt. Wer sich für die Geschichte dieser alten Kulturlandschaft an der Mosel interessiert, sollte das Mittelmoselmuseum Traben-Trarbach besuchen.

Rotweingenuss im Schwabenland: Brackenheim und Umgebung

Brackenheim, ein Städtchen nördlich von Stuttgart im württembergischen Unterland, ist die größte Weinbaugemeinde Württembergs. In Württemberg allgemein und auch in Brackenheim wird vor allem Rotwein angebaut. Die bevorzugte Sorte ist der Trollinger. Er schmeckt frisch. Sehr gern wird er mit dem Lemberger kombiniert (“Trollinger mit Lemberger”). Lemberger allein gilt als edler und ist deshalb auch meist etwas teurer. Andere in Württemberg beliebte Rotweinsorten sind Schwarzriesling und Samtrot. Im Gegensatz zur Mosel, wo die Privatweingüter vorherrschen, dominieren in Schwaben die Weingärtnergenossenschaften. So hat auch Brackenheim eine große Weingärtnergenossenschaft, in deren Kelter Weinproben stattfinden. Brackenheim ist nicht nur wegen des Weins berühmt, sondern auch als Geburtsort des ersten Bundespräsidenten Theodor Heuss. Heuss trank besonders gern den Brackenheimer Wein der Lage “Zweifelberg”. Nach einer Anekdote antwortete er auf die Frage, wie lange er für die Abfassung einer Rede brauche: “Eine Flasche Zweifelberg!”. Theodor Heuss ist in Brackenheim ein sehr interessantes kleines Museum gewidmet. Ein bekanntes Ausflugsziel nahe Brackenheim ist der Vergnügungspark Tripsdrill. Die originellen Fahrgeschäfte in diesem Vergüngungspark (z.B. eine Holzachterbahn) sind für die ganze Familie geeignet.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>