Freier Wettbewerb im Stromvergleich

Die Ferienanbieter in der Schweiz haben sich diesjährig recht ins Zeug gelegt, um ihr Land noch attraktiver zu machen. Anscheinend mit Erfolg: Ein Mallorca-Urlauber, gestresst durch schmutzige Wartehallen, schreiende Kinder und endlose Streiks in Spanien war mehr als begeistert von harmlosen Schweiz Staus und perfekten Transportmöglichkeiten in dem an Bergen reichen Land.

Der Umsatz im Tourismus scheint zu steigen und das Land trumpft mit einer familienfreundlichen, sauberen Umgebung, die aufatmen lässt. Dagegen scheinen die Schweizer hinsichtlich der Frage der Energieeffizienz nachzuhinken, denn die Medienstelle der Centralschweizerischen Kraftwerke Aktiengesellschaft bestätigte im Juni 2011 eine Stromabsatz-Steigerung im 1. Halbjahr 2011 um mehr als 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dank der guten Wirtschaftslage wird gerade bei Großkunden vermehrter Stromabsatz verzeichnet. Der Stromverbrauch bei den Privatkunden soll ungefähr gleich geblieben sein. Doch viele Haushalte sitzen noch auf teuren Basistarifen der Grundversorger. Große Konzerne beherrschen nach wie vor den Markt und stellen mit ihren Atomkraftwerken den größten Anteil der Energie her, was auch einen kontinuierlichen Strompreisanstieg zur Folge hat. Dem Verbraucher bleibt ein Stromvergleich, um sich mit den Themen erneuerbare Energie, Stromsparen und den Stromanbietern in der Schweiz auseinanderzusetzen.

Der freie Wettbewerb entfacht einen Preiskampf auf dem Energiemarkt. Viele kleinere Unternehmen gewinnen an Stärke, schließen sich zusammen und sichern sich einen festen Platz unter den Konkurrenten. Auch der Ökostromanbieter bieten inzwischen konkurrenzfähige Tarife an. Ein kostenloser Stromvergleich ist informativ und unverbindlich; ein Anbieterwechsel kinderleicht und mit günstigen Stromkosten verbunden. So können die Schweizer noch mehr für ihr Land tun und letztendlich den touristischen Wirtschaftsfaktor beeinflussen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>