Lohnt sich ein Kredit für die Reise?

Das Reisen ist einer der beliebtesten Hobbys der Deutschen. Zugleich ist das Ganze aber auch ein Recht teures Unterfangen. Nicht nur Flug und Unterkunft wollen bezahlt werden, auch viele weitere Kosten entstehen im Urlaub. So verreist man natürlich nicht, um dann vor Ort einfach nichts zu machen. Natürlich macht man auch am Ferienort jede Menge Ausflüge, geht Shoppen oder besucht Museen. Je nach dem was für eine Art von Urlaub man macht.

Doch leider fehlt vielen Menschen das notwendige Kleingeld für eine Reise, die auf dem Programm steht. Hier fragt sich so manch einer, ob es Sinn macht, für die Reise einen Kredit aufzunehmen. Diese Frage ist letzten Endes nicht all zu leicht zu beantworten.

Finanziell gesehen ist es natürlich der reinste Unsinn. Man gibt Geld für Luxus aus, welches man derzeit noch gar nicht mal besitzt und erst zukünftig verdient. Doch ganz so pauschal sehen sollte man dass nicht in jeder Situation. So können Reisen in vielen Fällen auch einen emotionalen Wert haben.

Ein Beispiel: Jemand der gerade mit der Uni fertig ist und bald in das Berufsleben startet, möchte die Wartezeit von ein paar Monaten (auf den Job) noch mal für einen schöne Weltreise nutzen. Dass man das dafür notwendige Geld später verdienen wird scheint klar, nur besitzt man es jetzt noch nicht. In solchen und ähnlichen Szenarien kann ein Kredit für die Reise sehr wohl Sinn machen.

Dennoch sollte man hier nicht auf irgendeinen Kredit setzen. Besser ist es da Vergleichsportale zu nutzen und auf Seiten wie Kredit.org verschiedenste Optionen möglichst genau unter die Lupe zu nehmen. Nur so kann man sich sicher sein das günstigste Kredit-Angebot zu erwischen. Entscheidend sollten hier in jedem Fall die Kreditgesamtkosten sein, die man bei einem solchen Vergleich anhand objektiver Kriterien mit einander abgleichen kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>