Urlaub in Kroatien – Dalmatien

Kroatien zählt zu den beliebtesten Ferienländern in Europa und befindet sich an der Ostküste der Adria. Mit seiner einmaligen Natur, herrlichen Stränden, historischen Städten und einem umfangreichen Freizeitangebot zieht Kroatien jährlich bis zu 10 Millionen Touristen in seinen Bann. Badeurlauber haben die Wahl aus mehr als 100 Strandabschnitten. Die unberührten Naturräume Kroatiens sind in acht Nationalparks geschützt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Kroatien zählt zu den wasserreichsten Ländern der Erde und verfügt über nahezu 1 000 Inseln, von denen etwa 40 für den Fremdenverkehr erschlossen wurden.

In Kroatiens Süden befindet sich mit Dalmatien ein einzigartiges Ferienparadies. Dalmatien erstreckt sich auf einer Landzunge zwischen der Bucht von Kotor und dem Seebad Zadar. Im Gegensatz zu Istrien verfügt Dalmatien über die bekannteren Sehenswürdigkeiten und die schöneren Strände. Auch das Klima steht im sonnenverwöhnten Dalmatien der Halbinsel im Nordwesten Kroatiens in nichts nach. Mit seinen historischen Bauten der Griechen und Römer, seinen romanischen Gotteshäusern und verspielten Barockbauten stellt Dalmatien die Architektur Istriens in den Schatten. Die neue Autobahnverbindung und die häufig günstigeren Übernachtungspreise sind ein weiteres Plus für einen Urlaub in Dalmatien.

Venezianisches Flair empfängt die Gäste in Zadar, der nördlichsten Stadt Dalmatiens. Prächtige Sakralbauten, wie die Rundkirche aus dem 9. Jahrhundert oder der Dom Sveti Stosija, prägen das Stadtbild. Als beliebtes Segelrevier gelten die Inseln der Kornaten. Auf kurzen Wegen erreichen lässt sich der Nationalpark der Plitvitzer Seen, der größte geschützte Naturraum Kroatiens. Die kaskadenförmigen Wasserfälle, umgeben von mediterraner Vegetation, zählen zu den größten Attraktionen in Kroatien.

Split bildet den touristischen Mittelpunkt Dalmatiens. Die größte Stadt der Region wird beherrscht vom Diokletianspalast aus dem 4. Jahrhundert. Die von Kaiser Diokletian bewohnte 200 Meter lange Anlage zählt zu den beeindruckenden Bauten des Landes. Eine Oase der Ruhe stellt der Park Marjan dar.

Dalmatien verfügt über historische Ortschaften von einer einzigartigen baulichen Geschlossenheit, welche man in Istrien vergeblich sucht. Die Museumsstadt Trogir betritt man durch das Landtor. Das Zentrum Trogirs bildet der Platz Johannes Paul II., wo sich die St. Laurentius Kathedrale erhebt. Im ehemaligen Wohnhaus der Patrizierfamilie Cipiko entführt das Stadtmuseum Touristen in die Vergangenheit. Lebendig präsentiert sich die Uferpromenade, wenn die Fischer am Morgen ihren Fang feilbieten. Dubrovnik blickt auf eine 1 500jährige Geschichte zurück und ist von einer zwei Kilometer langen begehbaren Befestigungsanlage umgeben. Unzählige Museen, Klöster und Kirchen können hier besichtigt werden. Die Kathedrale und der Fürstenpalast sind Zeugen einer glanzvollen Vergangenheit. Das Dominikanische Kloster mit angrenzendem Museum ist im Jahre 1400 erbaut worden und sieht aus wie eine Festung und nicht wie ein Kloster. Die Kreuzgänge aus dem 15 Jahrhundert sind im Inneren zu bewundern. Das Stadtmuseum von Dubrovnik zeigt die Geschichte der Stadt. Hier gibt es von Zeit zur Zeit auch Sonderausstellungenen. Mit etwas Glück bei der Reiseplanung kann man so eine Ausstellung bewundern bei einem Besuch von Dubrovnik.

Die Dalmatiens Inseln zählen zu den beliebtesten Ausflugszielen der Region. Auf der Insel Brac befindet sich das Goldene Horn welches der schönste Strand Kroatiens ist. Die Insel Rab wird überragt von den Glockentürmen der Stadtbefestigung und besitzt mit dem Paradiesstrand in Lopar einen weiteren herausragenden Badeplatz.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>