Vietnam überrascht

Östlich von Laos, Thailand und Kambodscha liegt Vietnam. Die Hauptstadt der sozialistischen Volksrepublik ist die 6,5 Millionen Menschen Metropole Hanoi, das im nördlichen Vietnam eingebettet ist. Unabhängigkeit von China, Kolonialismus durch Frankreich, Rückeroberung durch China und der Bürgerkrieg prägten das Land, in Vietnam reisen weckt einige Überraschungen.

Ankunft in Hanoi

Das Mausoleum, das für den Revolutionär Ho Chi Minh im Jahre 1973 aus rotem, grauem und schwarzen Marmor erbaut wurde, ist der Totenschrein und verbirgt die sterblichen Überreste. Der Sarkophag aus Glas ist ein sehenswerter Anlaufpunkt der Rundreise durch Vietnam. Aber auch der wichtige dämonische Tempel vor den Stadtmauern von Hanoi ist sehenswert. Dieser wurde dem Dämonen Huyen Thien Tran Vu gewidmet, um die Stadt vor Unheil zu bewahren. 1677 hat man im Tempel eine Statue aus Bronze aufgestellt, die den Zauberer symbolisieren soll. Der Jadebergtempel auf der Insel, die im nördlichen Hoan-Kiem-See befindet, ist durch die Rote Brücke mit dem Festland verbunden. Gewidmet wurde dieser Tempel General Tran Hung Dao, Besieger der Mongolen im 13. Jahrhundert, La Tho, Schutzheiliger der Ärzte und dem Gelehrten Van Xuong.

Weiterreise in die Kaiserstadt Hue

Das Mausoleum, das viele regierende Mitglieder von Vietnam beherbergt, ist mit einem See umgeben und in einem idyllischen Park eingebettet. Das Wahrzeichen dieser Stadt ist die Mu-Pagode, ein siebenstöckiges Bauwerk, das der Himmelsgöttin gewidmet wurde und im Jahre 1844 auf einem Hügel erbaut wurde. Die Zitadelle des 17. Jahrhunderts, die am Song-Huong-Fluss liegt, ist ein spektakuläres Bauwerk. Sie ist von einer 10 Kilometer langen Mauer umgeben, die ein 6 Meter hoher Erdwall schützt. Die Mauerdicke betrug beinahe 20 Meter.

Besuch in Saigon und Rückreise

Eine der faszinierendsten Bauten von Saigon ist die Kathedrale Notre-Dame, die zur französischen Kolonialzeit errichtet wurde. Sie ist ein Bauwerk aus rotem Backstein und eine Meisterleistung in seiner Bauweise. 1962 wurde zum Ruhm der Wiedervereinigung von Nord und Südvietnam der Wiedervereinigungspalast in Saigon errichtet und ist ein wichtiges Bauwerk für das Land. Der Binh Quoi Park ist der schönste Park dieser Region und lädt zu einem abschließenden Spaziergang ein, bevor die Rückreise angetreten wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>